Kammerkonzerte

Streicherromantik

Streichermusik von Ludwig van Beethoven, Fanny Mendelssohn und Antonìn Dvořák


Violine
Simon Petek, Elizaveta Goldort
Viola
Milan Maksimovic
Violoncello
Gergely Mohl
Klavier
Levon Avagyan

Content

Von einigen Liedern abgesehen blieben Fanny Mendelssohn-Hensels Kompositionen zu Lebzeiten ungedruckt. Ihr beseelt-romantisches Streichquartett in Es-Dur wurde erst in den 1980er Jahren veröffentlicht. Die vier Sätze wirken wie eine Zusammenstellung romantischer Phantasiestücke; liedhaft, übermütig, ganz in der Klangtradition Beethovens stehend. Dazu passend erklingt, im Beethovenjahr 2020, ein Quartett Beethovens, sowie eines der großen romantischen Klavierquintette: op. 81 von Antonìn Dvořák. Es ist ein Paradebeispiel der Romantik, verbindet Melodienreichtum mit üppigem Klang, Volkstümlichkeit mit spätromantischem Pathos. Streicherromantik für Genießer!

Vorstellungen

Derzeit keine

Die weiteren Kammerkonzerte der Saison finden Sie hier.