Let’s Tango!


Content

Tango Lumière

Dem Licht eine Bühne. Und Sie mittendrin. Mit der Eleganz eines Tänzers gleiten die Lichtstrahlen bei der Installation „Lumière Tango“ im Rahmen von Klanglicht 2018 übers Parkett, auf dem Weg hindurch werden Besucher Teil der Choreographie. So verwandelt sich die Lichtinstallation in ein interaktives Kunstwerk zu den Klängen von Astor Piazzolla. Wouter Brave ist ein multidisziplinärer Künstler, der sich seit 10 Jahren mit dem Medium Licht beschäftigt. Zwischen 1980 und 2000 als Tänzer und Choreograph aktiv, widmet er sich heute vor allem der Lichtkunst. Seine Faszination mit diesem Element sowie seine berufliche Laufbahn im Tanz bilden die Basis des Kunstprojektes ‚Lumière Tango‘: zwei Reihen zu je 12 schwarzen Türmen, deren 48 Scheinwerfer ein Tanzparkett der besonderen Art schaffen. Wer schon immer auf dem Opernring Tango tanzen wollte: hier ist die Gelegenheit! 

 

María de Buenos Aires

Wer hier auf den Geschmack kommt, kann ab 14. Juni auf der Schloßbergbühne Kasematten mit Astor Piazzollas Oper „María de Buenos Aires“ so richtig in die Welt des Tangos eintauchen. Anna Brull wird das Publikum auf die Straßen von Buenos Aires – inszeniert von Rainer Vierlinfer – mitnehmen und an lauen Sommerabenden verzaubern.

 

Klanglicht 2018
28. bis 30. April 2018, jeweils ab 20.30 Uhr
www.klanglicht.at 

 

Astor Piazzolla
María de Bunos Aires
Premiere am 14. Juni 2018
Vorstellungen bis 23. Juni 2018, jeweils 20.30 Uhr, Schloßbergbühne Kasematten 
www.oper-graz.com/production-details/maria-de-buenos-aires