Vibeke Andersen


Vibeke Andersen kam in Norwegen zur Welt. Sie studierte Innenarchitektur und Möbeldesign an der Staatlichen Kunsthochschule SHKD in Bergen (Norwegen), Bühnenbild an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz und an der Kunsthochschule in Berlin. Ihren Universitätsabschluss erhielt sie in Bergen. Nach dem Studium war sie viele Jahre in Deutschland als Bühnenbildnerin, Kostümbildnerin und Ausstellungsdesignerin tätig (Akademie der Künste Berlin, Berliner Ensemble, Theater Oberhausen, PocketOpera Company Nürnberg, Film und Fernsehen). In den letzten Spielzeiten stattete sie an der Oper Graz Produktionen wie „Celebrating Sacre“, „Opern der Zukunft – Soviel mehr an Leben“ und zuletzt „Malambo!“ aus. Ferner arbeitete sie am Nationaltheater Maribor, am Schauspielhaus Graz, am Next Liberty und für dramagraz.

2017/18 gestaltet sie für die Oper Graz Bühne und Kostüme der Produktionen „Opern der Zukunft – Im Feuer ihres Blutes“ (Studiobühne) und Astor Piazzollas „María de Buenos Aires“ (Kasematten).