Valdis Jansons


Der lettische Bariton, Preisträger zahlreicher Gesangswettbewerbe, debutierte 2004 unter der Regie von Antonello Allemandi und sang über 50 Rollen in mehr als 70 internationalen Opernhäusern und Theatern. Unter anderem 2011 an der Mailänder Scala in Bergs „Lulu“ in der Inszenierung von Peter Stein, unter der musikalischen Leitung von Daniele Gatti  und 2012 in Jean Louis Grindas Inszenierung  von „Roméo et Juliette“ in Genua unter musikalischer Leitung von Fabio Luisi. Weitere Stationen seiner Karriere sind: Verona, Parma, Lissabon, Wien, Moskau, Rio de Janeiro sowie Opernhäuser in den USA und in Asien.