Tom Bitterlich


Tom Bitterlich stammt aus Chemnitz und war von 2003 bis 2015 am Theater seiner Heimatstadt als Solo-Repetitor und Dirigent engagiert. Daneben wirkte er auch in Musicals mit, so als Schlomo („Fame“), Baby John („West Side Story“) und im Ensemble von „Les Misérables“. Eine konzertante Aufführung von Janáčeks „Das schlaue Füchslein“ beim Elbhangfest Schloss Pillnitz, die musikalische Leitung des Projektes „Oper hat Pfiff“ der Sächsischen Mozartgesellschaft sowie die Begleitung zahlreicher Liederabende, Konzerte, Kammerkonzerte, Musicalgalas und Kabarettprogramme runden das künstlerische Bild ab. Unter seiner Leitung hatten in Chemnitz „Funny Girl“, die deutsche Erstaufführung von „Flashdance“ und „Chess“ Premiere. Als Gastdirigent betreute er Produktionen wie „Addams Family“ (Deutsches Theater München, Admiralspalast Berlin, Museumsquartier Wien), „Spamalot“ (Zeltpalast Merzig) und „Ritter Rost auf Schatzsuche“ mit dem Bayerischen Rundfunkorchester im Münchener Circus Krone.
An der Bayerischen Theaterakademie „August Everding“ war er von 2015 bis 2017 als musikalischer Leiter der Abteilung Musical engagiert und betreute dort neben seiner Lehrtätigkeit verschiedenste Projekte, u. a. die Europäische Erstaufführung des Musicals „Big Fish“. Seit 2017/2018 hat er die musikalische Leitung der Musicalsparte am Landestheater Linz inne.
Sein Debut an der Oper Graz gab er 2016/17 als musikalischer Leiter der Grazer Erstaufführung des Musicals „Chess“. 2019 kehrt er für die Musical-Gala „Show Me“ nach Graz zurück.