Tina Ajala


Tina Ajala erhielt ihre Musicalausbildung an der Stella Academy/Stage Holding Studios Hamburg sowie bei diversen Workshops und kann mittlerweile auf ein umfangreiches Repertoire verweisen. In „Hair“ von Galt MacDermot stand sie in verschiedenen Rollen auf der Bühne, u. a. in Bonn, Basel, Neuwied, Halberstadt und auf einer Tournee durch ganz Europa. Weitere Engagements führten sie in Richard O’Brians „Rocky Horror Show“ zu den Luisenburg Festspielen Wunsiedel, als Nina Simone („Soulman“) und Zippora („Eldorado“) ins schweizerische Buchs und als Sally Bowles („Cabaret“) nach Darmstadt. Zudem trat sie als Winnie Mandela in „Mandela – Das Musical“ auf und gehörte zum Ensemble von „Dirty Dancing“ in Hamburg. In der Braunschweiger Produktion von Bernsteins „West Side Story“ stand sie als Consuelo auf der Bühne. Erst in Braunschweig, dann in Kassel spielte sie im Musical „Ragtime“ Sarahs Freundin und war Teil des „Harlem-Ensembles“. Ab Jänner 2018 ist sie in „Ragtime“ auch an der Oper Graz zu Gast.

.