Sascha Thomsen


Sascha Thomsen absolvierte ein Studium zum Bühnentänzer an der Staatlichen Ballettschule Berlin und an der Palucca Schule Dresden, bevor er 2004 am Lette-Verein Berlin eine Ausbildung zum Modedesigner begann. Danach arbeitete er als Modedesigner und entwarf Kostüme für junge Choreographen in Berlin. Für Katharina Christl entwarf er im Rahmen des „Festival de Marseille 2009“ Kostüme für „Get Ready, I’m done“, eine Gemeinschaftsproduktion mit dem Ballet National de Marseille. Ab der Spielzeit 2010/11 war Sascha Thomsen regelmäßig als Kostümassistent und -mitarbeiter an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, am Berliner Ensemble, am Schauspiel Leipzig, bei den Wiener Festwochen und in der Oper Stuttgart tätig. Dort arbeitete er mit Bert Neumann, Adriana Braga Peretzki, Nina von Mechow, Sarah Schittek, Tabea Braun und Ellen Hofmann in Produktionen von Frank Castorf, René Pollesch und Christoph Marthaler. 2016 übernahm er an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz das Kostümbild für die Schauspielproduktion „Troja“. Während der langjährigen künstlerischen Zusammenarbeit mit Steffen Fuchs, Choreograph und Direktor des Balletts Koblenz, entstanden die Kostüme für zahlreiche Ballettproduktionen der Compagnie. Außerdem arbeitet er als Kostümbildner für Filmproduktionen wie auch als Bühnenbildner. Für die Produktion „Orfeo“ von Andreas Heise, 2017 in Koblenz, entwickelte er das Raumkonzept und die Kostüme.