Pavel Petrov


Solisten

Der Tenor Pavel Petrov stammt aus Weißrussland und hat 2018 den ersten Preis und den Zarzuela-Preis beim Wettbewerb „Operalia“ gewonnen und war Finalist des Belvedere-Wettbewerbs und der Queen Sonja International Music Competition.
Zu seinen internationalen Engagements zählen Pong („Turandot“) am Royal Opera House Covent Garden, Alfredo („La Traviata“) in der Arena di Verona, Bukarest und am Michailowski-Theater in Sankt Petersburg, Lenski („Eugen Onegin“) in Bukarest, Ferrando („Così fan tutte“) an der Opera Australia, Tschaplizki („Pique Dame“) bei den Salzburger Festspielen. In Planung sind sein Debut an der Wiener Staatsoper als Nemorino („L’elisir d’amore“), Lenski am Stadttheater Klagenfurt, Herzog („Rigoletto“) in Hong Kong, Alfredo beim Festival von Savonlinna und ein Konzert in Moskau (gemeinsam mit Asmik Grigorian).
Seit der Saison 2016/17 ist Pavel Petrov Ensemblemitglied der Oper Graz. Er sang hier Edgardo („Lucia di Lammermoor“), Alfredo Germont, Lenski, Rodolfo („La Bohème“), Prunier („La Rondine“) und Narroboth („Salome“). 2019/20 erweitert er auf der Grazer Opernbühne sein Repertoire um Don Ottavio („Don Giovanni“) und Nadir („Die Perlenfischer“).

Bildergalerie
Aufführungen mit Pavel Petrov
Feb: 8., 13., 26., 28.
Mär: 15., 20., 22., 29.
Apr: 1.
Mai: 9., 20., 24.
Jun: 7.
Apr: 18., 23., 29.
Mai: 3., 6., 15., 17., 28.
Jun: 5., 20.