Mykhailo Malafii


Solisten

Mykhailo Malafii gehört nach seinem Gesangsstudium zu den gefragten Tenören auf internationalen Bühnen. Zu seinen Partien gehören Partien wie Pinkerton in „Madama Butterfly” (Theater Mannheim / Bolschoi Staatstheater Belarus), Riccardo in „Un ballo in maschera“, Alfredo in „La Traviata“ (Ungarische Staatsoper / Slowakisches Nationaltheater), Macduff in „Macbeth“, Rodolfo in „La Bohème“ (Königliche Oper), Gabriele Adorno in „Simon Boccanegra“ (The Israeli Opera, Tel Aviv), Prinz in „Rusalka“ an der Flämischen Oper (Antwerpen, Gent). Des Weiteren sang er Rollen wie Lenski in „Eugen Onegin“ und Herzog von Mantua in „Rigoletto“ an den Opernhäusern von Lwiw, Minsk, Sofia und Danzig.
Der Preisträger zahlreicher Wettbewerbe – darunter der erste Preis des Competizione dell‘ Opera 2017 in Linz –, stammt aus Lwiw (Ukraine) und gehört dort fest dem Ensemble des Lemberger Nationalen Opern- und Ballett-Theaters an. In der Saison debütiert er an der Oper Graz in der Titelpartie des Don Carlo in der Eröffnungspremiere zur neuen Saison 2019/20.

Bildergalerie
Aufführungen mit Mykhailo Malafii
Jun: 6., 18., 21., 26.