Michael Hauenstein


Michael Hauenstein ist in Möriken im Kanton Aargau aufgewachsen. Seine Gesangsausbildung begann er 2006 bei Ivan Konsulov in Zürich. 2017 erhielt er für seine Verkörperung des Timur in Puccinis „Turandot“ den österreichischen Musiktheaterpreis als bester Nachwuchskünstler. Im Mai 2011 debütierte er als Tom („Un ballo in maschera“) am Pfalztheater Kaiserslautern. 2012 folgte im gleichen Theater sein Debüt als Warlaam in der Neuproduktion von „Boris Godunov“. 2013 sang er Zacharias („Nabucco“) in Kaiserslautern und am Theater Halle. Ebenfalls in Kaiserslautern sang er Sparafucile in „Rigoletto“. Am Tiroler Landestheater Innsbruck war er in jüngster Zeit als Rocco („Fidelio“), Wassermann („Rusalka“) sowie als La Roche („Capriccio“) zu erleben. 2016 folgte sein Debüt am Theater Basel in der Rolle des Komtur („Don Giovanni“). Im Konzert debütierte er 2015 mit der Basspartie in Verdis „Requiem“. 2014 entstand seine erste CD mit dem Radio Sinfonieorchester Sofia mit Arien u. a. aus „Faust“, „Eugen Onegin“, „Don Carlo“, „Nabucco“ und „Der Barbier von Sevilla“. Seit der Spielzeit 2017/18 gehört Michael Hauenstein zum Ensemble der Oper Zürich. In der Saison 2018/19 verkörpert er die Rolle des Basilio in der Wiederaufnahme von „Der Barbier von Sevilla“.