Lejla Ganic


Kostüme

Lejla Ganic schloss die Fachrichtung Modedesign an der Modeschule Hetzendorf ab und absolvierte ein Studium des Industrial Designs an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Seitdem ist sie als Designerin in den Bereichen Shop- und Ausstellungsdesign tätig und war u. a. für die Gestaltung des Concept Store „Gil Couture“ am Wiener Kohlmarkt verantwortlich.

Seit 2011 arbeitet sie darüber hinaus für Theaterproduktionen, so am Burgtheater (u. a. als Kostümassistentin bei Roland Schimmelpfennig, Barbara Frey, Jan Bosse, René Pollesch, Herbert Fritsch und Michael Thalheimer). Als selbständige Kostümbildnerin seit 2013 entwarf sie am Burgtheater Kostüme für Inszenierungen von Christina Tscharyiski, Valerie Voigt-Firon und Matthias Hartmann. Die Produktion „Die letzten Zeugen“ wurde zum Berliner Theatertreffen 2014 eingeladen. Am Schauspielhaus Zürich gestaltete sie gemeinsam mit der Kostümbildnerin Esther Geremus die Kostüme für Inszenierungen von Barbara Frey. Aktuell arbeitet Lejla Ganic mit den Regisseurinnen Sandra Schüddekopf und Martina Gredler zusammen.

Ihre (gemeinsam mit Katrin Lea Tag entworfenen) Kostüme zu „König Roger“ sind ihre erste Arbeit an der Oper Graz.