Lana Kos


Solistin

Lana Kos stammt aus Varaždin und erhielt ihre Gesangsausbildung an der Musik-Akademie in Zagreb. Bereits mit 17 Jahren debutierte sie als Königin der Nacht („Die Zauberflöte“) am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb und sang diese Rolle kurz danach am Nationaltheater Ljubljana. Nach ihrem Studium folgte ein Festengagement an der Bayerischen Staatsoper. Hier sang sie u. a. Najade („Ariadne auf Naxos“), Frasquita („Carmen“), Karolka („Jenůfa“), Gretel, Papagena („Die Zauberflöte“) und Tebaldo („Don Carlo“). Die Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe arbeitete mit Dirigenten wie Kent Nagano, Marco Armiliato, Nicola Luisotti, Julian Kovatchev, Fabio Luisi, Kirill Petrenko und Daniele Gatti. Zu ihrem umfangreichen Repertoire zählen Rollen wie Manon, Violetta, Mimì, Juliette („Roméo et Juliette“), Lucia, Desdemona, Rosina, Luisa Miller, Donna Anna, Leonora und Elvira („Ernani“). Internationale Gastengagements führten sie an die Opernhäuser von Madrid, Tel Aviv, Athen, Palermo, Bejing, São Paulo (Brasilien), Verona, Stockholm, Triest, Maribor, Florida und Split. In der Saison 2017/18 verkörpert Lana Kos die Rolle der Leonora in „Il Trovatore“.

 

 

 

 

Bildergalerie
Aufführungen mit Lana Kos
Okt: 25., 29.
Nov: 3., 18.
Dez: 1.
Mär: 15.
Apr: 11., 19.
Mai: 24.
Jun: 3.