Julian Gaudiano


Korrepetition

Julian Gaudiano wurde 1994 in Berlin geboren und wuchs zwischen Ottawa, Rom und Berlin auf, wo er seinen ersten Musikunterricht in Klavier und Geige erhielt. Ab 2010 studierte er in Rom am Konservatorium „Santa Cecilia“ Komposition bei Luciano Pelosi. Zusätzlich legte er Zwischenprüfungen im Fach Klavier ab, dessen Studium er in den folgenden Jahren bei Maria Teresa Carunchio vertiefte. Seit 2013 studiert er Literatur an der römischen „La Sapienza” und 2014 begann er am Konservatorium „Santa Cecilia“ ein Bachelorstudium in Violine bei Massimo De Bonfils. Seit 2015 studiert er an der Kunstuniversität Graz Dirigieren bei Marc Piollet und Opernkorrepetition bei Günther Fruhmann, dazu seit 2016 Cembalo bei Michael Hell.
2017 dirigierte er an der Kunstuniversität Graz „Die lustige Witwe“ und wirkte – im Rahmen des OpernKurzgenusses – als Cembalist bei „Il combattimento di Tancredi e Clorinda“ mit. Weiters war er an der Oper Graz als musikalischer Assistent bei der Produktion von Bellinis „Norma“ verpflichtet. Bei den Bayreuther Festspielen 2017 wurde er als einer von vier Teilnehmern für den Meisterkurs Dirigieren ausgewählt, in dessen Rahmen er mit Christian Thielemann, Marek Janovski und Hartmut Haenchen gearbeitet hat.
Ab der Saison 2017/18 ist er an der Oper Graz als Solorepetitor und Dirigent der Bühnenmusik verpflichtet.