John Treleaven


John Treleaven gehört zu den gefragtesten Heldentenören der internationalen Opernszene. Nach seinem Studium sang er überwiegend in seiner englischen Heimat, etwa am Royal Opera House Covent Garden, der Welsh National Opera, der Scottish National Opera und der English National Opera. Beim Edinburgh Festival war er als Hans (Die verkaufte Braut), Radames (Aida), Erik (Der fliegende Holländer), Florestan (Fidelio) und in Stravinskys Œdipus rex zu erleben. Den Lohengrin sang er an der Wiener Staatsoper, am Gran Teatre del Liceu Barcelona, an der Hamburgischen Staatsoper, in Göteborg, Basel und Amsterdam, und als Tannhäuser war er u.a. an der Staatsoper Hamburg und 2008/2009 an der Oper Graz zu Gast. Besonderes Aufsehen erregte John Treleaven international als Siegfried in Siegfried und Götterdämmerung u.a. in Tokio, Zürich, Helsinki, Barcelona (als DVD erhältlich), an der Wiener Staatsoper, am Royal Opera House London mit Antonio Pappano und Keith Warner sowie an der Lyric Opera Chicago. Die Partie des Tristan verkörperte er nach seinem Debut in Amsterdam mit Sir Simon Rattle weltweit u.a. beim Lucerne Festival mit Claudio Abbado sowie mit dem BBC Symphony Orchestra London mit Donald Runnicles (Gesamtaufnahme erschienen bei Warner Music). Den Tristan sang er zudem wiederholt an der Bayerischen Staatsoper München. Seine besondere Affinität zu Wagner-Helden belegte John Treleaven mit zwei Solo-Recitals, die bei Oehms classics erschienen sind. Gegenwärtig ist John Treleaven Ensemblemitglied am Staatstheater Karlsruhe, wo er in der Saison 2012/2013 als Tannhäuser, Siegmund (Die Walküre), Siegfried, Enée (Les Troyens) und Peter Grimes zu hören ist.