Elisabeth Hornung


Elisabeth Hornung studierte Mathematik und Gesang in Poznán und Gdansk. Ihr erstes Festengagement hatte sie an der Komischen Oper Berlin. Hier arbeitete sie u. a. mit Harry Kupfer und Joachim Herz. Seit 1984 ist sie im Ensemble des Staatstheaters Darmstadt, wo sie die großen Partien des dramatischen Mezzofachs übernimmt. Daneben singt die Mezzosopranistin an der Deutschen Oper Berlin, der Semperoper Dresden, der Oper Frankfurt, am Staatstheater Mainz, am Aalto-Theater Essen, am Nationaltheater Mannheim, und bei den Festspielen von Edinburgh und Schwetzingen. Zu ihren Rollen zählen Amneris, Eboli, Carmen, Leonora („La Favorita“), Kundry, Venus, Klytämnestra, Herodias, Penthesilea, Brangäne und Ulrica.
In der Spielzeit 2017/18 debütiert Elisabeth Hornung in der Rolle der Filipjewna in Tschaikowskis „Eugen Onegin“.

Bildergalerie