Christa Schönfeldinger


Nach ihrem Violinstudium in Wien schlug Christa Schönfeldinger zunächst eine Orchesterlaufbahn ein. Von einem Musikrätsel inspiriert begann sie sich intensiv mit der Glasharmonika auseinanderzusetzen und gründete das Wiener Glasharmonika Duo. Heute gehört Christa Schönfeldinger zu den weltweit führenden Interpreten auf der Glasharmonika. Sie konnte nicht nur die teilweise überlieferten historischen Spieltechniken auf ein neues Niveau stellen, sondern das Spiel auf der Glasharmonika mit neuen Techniken und zeitgenössischen Musikästhetiken erweitern. Ihr Repertoire reicht von den Standard-Werken für Glasharmonika (Mozart, Reichardt, Röllig, Schulz) über Orchester und Opernliteratur (Hasse, Donizetti, Saint-Saëns, Strauss) bis zu zahlreichen Bearbeitungen von Klassik bis zur Avantgarde.
Zahlreiche Einladungen als Solistin und Kammermusikerin führten Sie unter anderem zu den Wiener Festwochen, in den Musikverein Wien, zu den Salzburger Festspielen, zu den Dresdner Musikfestspielen, nach Berlin, Bayreuth, Tokio, Mailand, Rom, Florenz, Helsinki, Amsterdam, Paris und Montreal. Konzertiert wurde u.a. gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern, dem New Japan Philharmonic, Orchestre de l’Opéra national de Paris, Orchestre de la Suisse Romande, NDR und hr- Symphonie Orchester, Bruckner Orchester Linz, Grazer Opernorchester und Armonico Tributo Austria.