Audun Iversen


Audun Iversen studierte an der Norwegian State Academy of Music in Oslo, in Leipzig an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy und an der Royal Opera Academy in Kopenhagen.
Engagements führten ihn an Opernhäuser weltweit, u. a. sang er am Royal Opera House Covent Garden London, an der English National Opera, San Francisco Opera, Teatro dell’Opera di Roma, Maggio Musicale Fiorentino in Florenz, Deutsche Oper Berlin, Oper Frankfurt, Theater an der Wien, The Bolshoi Theatre, Opéra de Lille, Théâtre de Caen, Glyndebourne Festival, Norwegian National Opera und an der Royal Danish Opera. Zu seinem breit gefächertem Repertoire zählen Rollen wie Graf in „Le Nozze di Figaro”, Silvio in „Pagliacci”, Marcello in „La Bohème”, Sharpless in „Madama Butterfly”, Figaro in „Il barbiere di Siviglia”, Luna in „Il Trovatore”, die Titelrolle in „Eugene Onegin“ und Albert in „Werther”. Darüber hinaus konzertiert er in den Sälen von Europa und Nordamerika. Jüngst gab er sein Debüt an der Opéra National de Paris.
In der Saison 2018/19 gibt er sein Graz Debüt. Er verkörpert die Rolle des Alfio in „Cavalleria rusticana“ und Tonio in „Pagliacci“.