Ashley Martin-Davis


Ashley Martin-Davis studierte in London an der Central School of Art & Design und absolvierte den Motley Theatre Design Course. Er ist international als Bühnenbildner für Schauspiel und Oper tätig. Die Opernhäuser von Dallas, Houston, Lissabon, Manaus, Tel Aviv, São Paolo, Valencia, die Englisch National Opera, die Scottish Opera und die Grange Park Opera sind nur einige seiner Stationen. Zu seinen aktuellsten Arbeiten zählen „Roméo et Juliette“ in Santa Fe, „I Capuleti ed i Montecchi“ in Bergen, „Pelléas et Mélisande“ an der Königlichen Oper von Stockholm, André Tchaikowskys Oper „The Merchant of Venice“ (u. a. in Warschau, an der Welsh National Opera und am Royal Opera House Covent Garden), sowie „Otello“, „Macbeth“ und „Falstaff“ an der Königlichen Oper in Kopenhagen. Am Theater an der Wien hat er das Bühnenbild für „Orlando paladino“ und „The Rape of Lucretia“ entworfen. In Planung ist „Peter Grimes“ für die Oper Frankfurt.
An der Opéra de Lyon entwarf er das Bühnenbild für „Eine Nacht in Venedig“, und nun ist diese Produktion in der Saison 2017/18 auch an der Oper Graz zu erleben.