Ana Durlovski


Die Sopranistin Ana Durlovski wurde in Mazedonien geboren, studierte von 1997 bis 2001 in Skopje und gab dort auch ihr Debut als Lucia di Lammermoor. Es folgten Opernauftritte in Serbien, Bosnien, Kroatien und Albanien. 2006 debutierte sie als Königin der Nacht an der Wiener Staatsoper, und mit dieser Partie war sie an der Deutschen Staatsoper Unter den Linden Berlin, Deutschen Oper Berlin, Bayerischen Staatsoper München, Metropolitan Opera New York, in Baden-Baden unter Simon Rattle, in Madrid und Bregenz zu Gast.

Als Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz sang sie u. a. Lucia, Musetta („La Bohème“) und Sophie („Der Rosenkavalier“). Seit 2011 ist sie Ensemblemitglied an der Staatsoper Stuttgart. Dort wurde sie 2012 für ihre Interpretation der Titelpartie von Bellinis „La sonnambula“ gefeiert. Weitere wichtige Partien in Stuttgart sind Folie („Platée“), Morgana („Alcina“), Elvira („I Puritani“), Violetta Valery („La Traviata“), Olympia („Hoffmanns Erzählungen“), Zerbinetta („Ariadne auf Naxos“) und Sœur Constance („Dialogues des Carmélites“).
Weitere Gastspiele führten Ana Durlovski ans Teatro Real in Madrid (Rosina in „Il barbiere di Siviglia“), sowie als Waldvogel („Siegfried“) nach Bayreuth. Ana Durlovski tritt auch regelmäßig in Konzerten und Liederabenden auf. Sie ist Mitglied des Ensembles Alea für Neue Musik.

An der Oper Graz ist sie 2018/19 als Lucia in der Neuproduktion von Donizettis „Lucia di Lammermoor“ zu erleben.