Drei Fragen an Sophia Brommer


Content

Meine schönste Erfahrung mit Mozart war …

Die Entdeckung einer Schallplatten-Aufnahme der „Zauberflöte“ im Wohnzimmer meiner Eltern im zarten Alter von vier Jahren. Ich saß wochenlang fasziniert vor dem Plattenspieler und lauschte stundenlang immer und immer wieder dieser unglaublichen Musik.

 

Was würden Sie Mozart zu seiner „Entführung aus dem Serail“ unbedingt fragen wollen?

Mozart hat sich beim Komponieren der „Entführung“ stark mit den Themen Liebe, Treue und Verlust auseinander gesetzt. Deshalb würde mich wahnsinnig interessieren, was ihn selbst zu dieser Zeit emotional bewegt hat und welche Umstände ihn dazu veranlasst haben, genau diesen Stoff zu verarbeiten.

 

Wenn es einen fliegenden Teppich gäbe, wohin ginge denn der erste Ausflug?

Zuerst einmal hoch hinaus, um zu spüren, wie es sich anfühlt, wirklich frei und leicht zu sein … und dann am liebsten Richtung Südostasien.