Verena Stoiber


Inszenierung

Verena Stoiber, geboren in Zwiesel, studierte Schauspiel- und Musiktheaterregie an der Bayerischen Theaterakademie „August Everding“ in München. Nach längeren Auslandsaufenthalten in Rom, Barcelona und Buenos Aires kehrte sie nach Deutschland zurück, wo sie als Regieassistentin und Abendspielleiterin an die Oper Stuttgart engagiert wurde und vornehmlich mit den Regisseuren Jossi Wieler und Calixto Bieito zusammenarbeitete. 2014 gewann sie zusammen mit der Bühnenbildnerin Sophia Schneider in Graz den „RingAward“ und zahlreiche Zusatzpreise, darunter Inszenierungsangebote der Deutschen Oper Berlin, des Staatstheaters Nürnberg, der Oper Graz und des Staatstheaters Karlsruhe. 2015/16 inszeniert sie die Uraufführung von Konrad Boehmers „Sensor“ an der Deutschen Oper Berlin sowie „Rigoletto“ in Nürnberg. Zur Eröffnung der Saison 2016/17 ist an der Oper Graz ihre Inszenierung von „Tristan und Isolde“ zu sehen.