Sigrid Glatz


Die Grazerin begann in ihrer Heimatstadt bei Mag. Schrangl ihre Ausbildung. 2008 wurde sie an der Staatlichen Ballettakademie Berlin aufgenommen, wo sie ihre Ballettausbildung erhielt. 2011 graduierte sie mit dem Bachelor of Arts und erhielt ihr Diplom zur staatlich geprüften Bühnentänzerin für klassisches und modernes Ballett unter der Leitung von Gregor Seyffert. Im Zuge dieser Ausbildung tanzte sie in den Ballettproduktionen „Sommernachtstraum“, „Les Sylphides“ („Chopiniana“) und „Boléro“ – u. a. an der Staatsoper Berlin und am Schillertheater Berlin. Mit der Variation der Fliederfee wurde sie beim ÖTR-Contest des internationalen Ballettwettbewerbs in Wien und des Premio Excellent in Italien Finalistin. Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie am Konservatorium Graz im Hauptfach Klavier, die sie mit der Oberstufenabschlussprüfung 2007 abschloss. Berufliche Ballett-Fortbildungen absolvierte sie u. a. in Paris, an der Bolschoi-Akademie in Moskau und der Joffrey Ballet School in New York City. Zusätzlich erhielt sie die Diplome der paritätischen Kommission der Wiener Staatsoper.
Es folgte ein Engagement an der Roxey Ballet Company in den USA, wo sie von 2013 bis 2016 solistisch u. a. in „Der Nussknacker“, „Carmen“, „Dracula“, „Karneval der Tiere“ zu sehen war. Ab der Saison 2016/17 ist sie Mitglied im Ballett der Oper Graz, an der sie in „Nussknacker und Mäusetraum“ mitwirkt.

 

Bildergalerie