Nora Sourouzian


Solistin

Die kanadische Mezzosopranistin Nora Sourouzian studierte an der McGill Universität in Montreal, war ein Jahr Mitglied des Young Artists Program des Internationaal Opera Centrum Nederland in Amsterdam und zwei Jahre Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel. Gastengagements führten sie nach Zürich, Genf, Leipzig, Köln, Paris, Amsterdam, Cardiff, Bologna, Palermo, Neapel, Québec, Montréal und Tokio. Nora Sourouzians umfangreiches Repertoire reicht vom Barock bis zur Moderne, von Händel und Mozart über Rossini, Bellini, Berlioz, Massenet, Bizet, Ravel, Strauss, Britten bis hin zu Philipp Glass und Michael Dougherty. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Sir John Eliot Gardiner, Jean-Claude Malgoire, Marc Minkowski und Franz Welser-Möst. Höhepunkte der letzten Spielzeiten waren Engagements an der Metropolitan Opera, beim Wexford Festival, sowie eine Reihe großer Rollendebüts (Laura in „La Gioconda“, Prinzessin Eboli in „Don Carlo“). 2016/17 war sie als Carmen in Miami, in der Titelrolle von Jules Massenets „La Navarraise“ beim Bard Music Festival, als Cover für Elina Garanca als Léonore in „La Favorite“ an der Bayerischen Staatsoper München verpflichtet und verkörperte die beiden Partien Sister Helen Prejean und Mrs. Patrick De Rocher in Jake Heggies Oper „Dead Man Walking“. 2017/18 debutiert sie an der Oper Graz mit der Rolle der Azucena in Verdis „Il Trovatore“.

Aufführungen mit Nora Sourouzian
Sep: 30.
Okt: 5., 15., 18., 25., 29.
Nov: 3., 18.
Dez: 1.
Mai: 24.
Jun: 3.
Weitere Mitglieder Ensemble & Gäste
Tina Ajala
Vibeke Andersen
Christina Baader
Gerhard Balluch
Stacey Bartsch
Nina Baukus
Ben Baur
Karin Betz
Alexey Birkus
Sophia Brommer
Anna Brull
Marius Burkert
Markus Butter
Darrin Lamont Byrd
Juana Ines Cano Restrepo
Ferdinando Chefalo
Marco Comin
Neven Crnić
Gideon Davey
Juan José de Leon
Joao Pedro de Paula
Randy Diamond
Friedrich Eggert
Michael Eybl
Gavin-Viano Fabri
Kati Farkas
Sieglinde Feldhofer
Silke Fischer
Martin Fournier
Peter Friis
Günter Fruhmann
Beat Furrer
Elena Galitskaya
Leonhard Garms
Alexander Geller
Lilian Genn
Mathilde Grebot
Thomas Gruber
Maria Happel
Elisabeth Hornung
Gabriele Jaenecke
Alexander Kaimbacher
Peter Kellner
Margareta Klobucar
Philipp Kochheim
Jesper Kongshaug
Lana Kos
Line Kromann
Peter Langdal
Alvin Le-Bass
Maickel Leijenhorst
Helge Letonja
Nadja Loschky
OJ Lynch
Oksana Lyniv
Severin Mahrer
Ashley Martin-Davis
Alfred Mayerhofer
Valentino Lawrence McKinney
David McShane
Uta Meenen
Sunnyi Melles
Albert Memeti
Marcus Merkel
Jetske Mijnssen
Ciro Gael Miró
János Mischuretz
Tetjana Miyus
Rebeca Monteiro Neves
Bernd Dieter Müller
Maurizio Nobili
Denise Obedekah
Lothar Odinius
Ivan Oreščanin
Polina Pastirchack
Dariusz Perczak
Pavel Petrov
Dietmar Pflegerl
Rodion Pogossov
Elisabeth Pratscher
Stephan Prattes
Bernd Purkrabek
Andrea Purtić
Elena Csilla Puszta
Alexia Redl
Roland Renner
Saskia Rettig
Benjamin Rufin
Andrea Sanguineti
Sonja Šarić
Alexander Scherpink
Michael Schilhan
Markus Schneider
Susanne Scholz
Hubert Schwaiger
Stefano Secco
Oksana Sekerina
Konstantin Sfiris
Marko Simsa
Monika Staszak
Christoph Steiner
Lillian Stillwell
Katrin Lea Tag
Folke Tegetthoff
Manuela Uhl
Mark Van Denesse
Dieuweke van Reij
Iris Vermillion
Rainer Vierlinger
Maximilian von Mayenburg
Manuel von Senden
Helmut Weidinger
Jörg Weinöhl
Lalit Worathepnitinan
Jaione Zabala
Michael Zejdlik
Wilfried Zelinka
Götz Zemann
Annette Zepperitz
Yuan Zhang
René Zisterer