Martin Fournier


Solist

Der gebürtige Grazer Martin Fournier studierte Jus und Gesang. Er trat in St. Gallen, Klagenfurt, St. Margarethen, beim Sommer-Festival Kittsee und bei der styriarte auf. Als Ensemblemitglied der Oper Graz sang er Don Ottavio („Don Giovanni“), Monostatos („Die Zauberflöte“), Peter Iwanow und Marquis von Châteauneuf („Zar und Zimmermann“), Steuermann („Der fliegende Holländer“), Erscheinung eines Jünglings („Die Frau ohne Schatten“), Truffaldino („Die Liebe zu den drei Orangen“), Pong („Turandot“), Andres („Wozzeck“), die Titelpartie in „Das Traumfresserchen“, Graf Stanislaus („Der Vogelhändler“), Sindulfo („Gasparone“), Georges Duménil („Der Opernball“), Edwin und Boni („Die Csárdásfürstin“), Koloman Zsupán („Gräfin Mariza“), Tony („West Side Story“), Jean Valjean („Les Misérables“) und Augustín Magaldi („Evita“). In der Saison 2019/20 ist er als Benvolio („Roméo et Juliette“), Besenbinder („Königskinder“), 3. SS-Mann („Die Passagierin“) und Freddy Eynsford-Hill („My Fair Lady“) zu sehen.

Bildergalerie
Aufführungen mit Martin Fournier
Dez: 14., 22.
Jän: 15.
Feb: 1., 7., 12., 14., 27.
Mär: 8., 18.
Mär: 14., 19., 21., 25.
Apr: 17., 19., 22., 26.
Mai: 8., 14.
Jun: 4., 10., 12., 14., 17., 19., 25., 27.