Margareta Klobucar


Solistin

Ausgebildet bei Marica Pernar und an der Wiener Kunstuniversität, war Margareta Klobučar von 2001 bis 2015 Ensemblemitglied der Oper Graz. Hier sang sie Partien von Händel (Romilda in „Xerxes“), Mozart (Ilia, Susanna, Donna Elvira, Despina, Pamina, Servilia), Rossini (Mathilde in „Wilhelm Tell”), Donizetti (Adina, Lucia, Maria Stuarda, Norina), Verdi (Violetta Valery, Gilda, Oscar, Alice Ford), Puccini (Musetta, Mimì, Liù) bis hin zu Olympia in „Hoffmanns Erzählungen“. Sophie („Der Rosenkavalier“), Zerbinetta, Zdenka, deutsche Spielopern- und Operettenpartien (Adele, Valencienne, Hanna Glawari und Marguérite in „Der Opernball“) finden sich ebenso in ihrem Repertoire wie Lulu, Manon Lescaut („Boulevard Solitude“) und Jenny Hill in „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“. In der Saison 2017/18 gastiert sie in Graz als Solistin in Francis Poulencs „Die menschliche Stimme“.

 

Bildergalerie
Aufführungen mit Margareta Klobucar
Jän: 20., 21., 23., 25., 26.