Weiter zum Inhalt
Oper Graz
ENSEMBLE
Gaetano d'Espinosa

Gaetano d'Espinosa

1978 in Palermo geboren, studierte Gaetano d’Espinosa in seiner Heimatstadt Klavier, Violine und Komposition bei Mihal Spinei, Turi Belfiore und Salvatore Accardo. Von 2001 bis 2008 war er als Konzertmeister der Sächsischen Staatskapelle Dresden verpflichtet. Dort kam sein Violinkonzert N° 1 (unter Christian Arming) zur Uraufführung, und dort wurde er Assistent von Fabio Luisi. Mit großem Erfolg dirigierte er 2010 "La traviata" an der Semperoper, und zu den Orchestern, die er bislang geleitet hat, zählen: Kremerata Baltica, Prager Philharmoniker, Dresdner Kammerorchester, Kammerorchester Berlin, Orchestra Sinfonica di Milano »Giuseppe Verdi«, Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt (Oder) und die Filharmonia Poznańska. Weiters dirigierte er beim Pacific Music Festival ("La Bohème"), beim Festival in Spoleto, am Teatro Massimo Palermo, am Teatro La Fenice und am Teatro Carlo Felice in Genua ("Pagliacci", in einer Inszenierung von Franco Zeffirelli). In der Saison 2011/2012 leitet er Konzerte in Japan (Tokyo, Gunma und Osaka), Posen, Triest und Warschau. Anfang 2012 leitete er an der Opéra de Lyon eine Neuproduktion von Puccinis "Trittico", und für 2012/2013 sind seine Debuts mit den Orchestern der Santa Cecilia, des Maggio Musicale und des Teatro San Carlo in Neapel geplant. Am Teatro alla Scala wird er "Macbeth" und "Don Carlo" dirigieren.
Nach seinem Debut mit "Otello" an der Oper Graz leitet er hier im Frühjahr 2012 die Neuproduktion von Donizettis "Maria Stuarda".